Andreas Keller
16. Januar 2019

Was macht Gatsby perfekt für Marketing Webseiten

Gatsby wird immer beliebter weil es Webentwickler ermöglicht bessere, schnellere und sichere Webseiten zu erstellen und dies mit einem optimalen Entwicklungserlebnis mit modernsten Tools ohne grosse Konfiguration.

 Wieso setzen dann noch immer ein Drittel aller Webseiten Wordpress ein?

Wordpress ist mit Abstand das beliebteste CMS, aber auch Drupal oder andere PHP CMS werden in Agenturen häufig verwendet. Diese CMS haben sich bewährt und haben ein gutes Ökosystem mit vielen Plugins und Themes auf denen man aufbauen kann. Da diese CMS mit PHP programmiert sind, haben auch die meisten Webentwickler in Agenturen vorwiegend PHP Erfahrung.

Gatsbyseiten werden hingegen mit React und Javascript umgesetzt. Diese Kentnisse müssen sich Agenturen, welche in der Vergangenheit mehrheitlich auf PHP gesetzt haben, zuerst erarbeiten. Ausserdem waren Wordpress Seiten in der Vergangenheit ja auch gut genug und man hat sich in den Jahren viel Knowhow erarbeitet auf welches man ungern verzichtet.

Konkurrenz von Pagebuildern

Zunehmend geraten aber Wordpress & Co. unter Druck. Zum einen existieren mittlerweile Pagebuilder wie Squarespace oder Wix die es nicht technischen Benutzern noch einfacher machen eine Webseite selber zu erstellen oder mit geringen Kosten von jemandem umsetzen zu lassen. Diese Lösungen sind perfekt für kleine Unternehmen in verbreiteten Branchen wie Gastronomie, Photographie und anderen Dienstleistungen oder für Onlineshops. Da sich für diese eine passende Vorlage finden lässt.

Konkurrenz durch JAMStack Webseiten wie Gatsby

Zum anderen geraten sie unter Druck durch das Aufkommen von JAMStack Webseiten wie Gatsby. Diese kombinieren Javascript und die immer grössere Anzahl von APIs mit generiertem Markup.

Für mich stehen bei Gatsby vor allem zwei Vorteile im Vordergrund. Wie oben beschrieben, sind Webseiten mit Gatsby ohne zeitraubende Optimierungen seitens des Entwicklers bereits sehr schnell. Da die Absprungraten immer grösser werden je länger Seiten zum Laden brauchen, kann dies einen bedeutenden Unterschied machen. Ein weiter Vorteil für mich als Entwickler ist, dass ich React verwenden kann. Mit React bin ich sehr produktiv und kann somit Webseiten schneller und in besserer Qualität umsetzen.

Was unterscheidet Gatsby von klassischen CMS

CMS wie Wordpress bestehen grundsätzlich aus zwei Teilen. Einem Adminbereich in dem Inhalte gepflegt werden können und einem Frontend bei welchem diese Inhalte aufbereitet werden und in Formate (HTML und CSS) umgewandelt werden, welche ein Browser darstellen kann.

Gatsby löst nur den Frontendteil ab, ist dafür aber optimiert und verwendet neuste Tools wie React, welche es ermöglichen interaktive Webseiten einfacher zu erstellen.

Rendering bei jedem Seitenaufruf oder im Vornherein

Bei Wordpress & Co. werden die Inhalte bei jedem Seitenaufruf aufbereitet, d.h. es braucht ge­ge­be­nen­falls einen Datenbankzugriff um Inhalte zu laden was Zeit kostet.

Bei Gatsby werden die Seiten bereits aufbereitet wenn sich Inhalte ändern. Bei Marketingwebseiten mit nur einigen Änderungen pro Tag oder Woche oder sogar Monat ist dies kaum eine Einschränkung bringt dafür aber sehr viele Vorteile. Bei ganz häufigen Änderungen ist diese Optimierung ein Nachteil und ein anderer Lösungsansatz geeigneter.

Woher werden die Inhalte geladen?

Gatsby hat sogenannte Datenplugins mit welchen Inhalte aus ganz verschiedenen Quellen in die Webseite geladen werden können. Somit kann für die Inhaltspflege immer noch Wordpress eingesetzt werden, aber auch eines der modernen Headless CMS wie DatoCMS, Contentful oder Prismic, welche genau für diese Aufgabe entwicklet wurden. Es können auch verschiedene Inhalte aus unterschiedlichen Quellen kombiniert werden. Z.B. Blogartikel aus Wordpress, sonstige Inhalte aus einem anderen CMS und Daten von Veranstaltungen aus einem weiteren System.

Webapps

Gatsby Webseiten sind auch Webapps, da die Seiten zwar im Vornherein aufbereitet werden, aber danach zu einer normalen React App werden.

Beste Performance Out-of-the-box

Gatsby beinhaltet verschiedenste Optimierungen Out-of-the-box. Nur absolut notwendiges JavaScript und CSS werden geladen. Erst wenn der Benutzer auf andere Seiten navigiert werden dafür benötigte JavaScripts und CSS geladen.

Kostengünstig und skalierbar

Da Gatsbyseiten im Endeffekt statische Seiten sind, können sie kostengünstig im Internet gehostet werden und falls eine Seite plötzlich extrem viele Aufrufe verzeichnet bricht die Infrastruktur nicht zusammen.

Fazit

Gatsby ist das Tool meiner Wahl für Marketingwebseiten und ermöglicht mir bekannte Technologien wie React einzusetzen und modernste und äusserst schnelle Webseiten in kürzester Zeit zu realisieren. Auch diese Seite wurde mit Gatsby umgesetzt.

Hast du noch Fragen zu Gatsby oder bist du auch an einer super schnellen Webseite interessiert, dann melde dich bei mir!

Mehr Infos zu Gatsby findest du hier. Im Showcase kannst du dich inspirieren lassen von bereits mit Gatsby umgesetzten Webseiten.